Infos

opernKompass 2019

Geschrieben am 03.05.2018
von Iza Witkowska

2019 fand der opernKompass an der Bayerischen Staatsoper in München statt. Die Leitung hatte Malte Krasting, Dramaturg und Alumnus „Akademie Musiktheater heute“ der Deutsche Bank Stiftung. Gleich zum Auftakt durften die Studienkompass-Teilnehmenden in einem theaterpädagogischen Workshop in die Rollen der Hauptfiguren von „La fanciulla del West“ schlüpfen und sich als Opernsängerinnen und -sänger versuchen. Der musikalische Einstieg in das berühmte Werk von Giacomo Puccini erwies sich im Verlauf des Workshops als totaler Ohrwurm, der spätestens mit dem Vorstellungsbesuch am Samstagabend, alle Teilnehmenden noch eine ganze Weile begleitete.




Der opernKompass ist ein Workshop, den der Studienkompass in Kooperation mit der Deutsche Bank Stiftung anbietet. Hier können einmal pro Jahr 20 Studienkompass-Teilnehmende ein Wochenende lang Oper hautnah erleben: sie erhalten Einblicke in die verschiedenen Abteilungen eines Opernhauses, dürfen Mitarbeitende zu ihrem Arbeitsalltag ausfragen, lernen die Berufe an der Oper kennen, erleben intensive Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen und besuchen als Highlight zum Abschluss gemeinsam eine Aufführung.  


Am zweiten Tag wurde die Gruppe durchs Opernhaus geführt. In der  Requisite schien es als würde man in eine andere Welt eintauchen:  Tausende unterschiedliche Objekte stapelten sich in den hohen Metallregalen, beschriftet mit Zetteln. In dem geordneten Chaos fragten die Studienkompassler den verantwortlichen Requisiteur über seine Arbeit aus. 



Großes Highlight am Sonntagmorgen: es gab Überraschungsbesuch von Anja Kampe, der weiblichen Hauptrolle in „La fanciulla del West“. Ihr durften die Teilnehmenden alle möglichen Fragen stellen: über ihren Berufseinstieg, ihren Arbeitsalltag als Opernsängerin und wie man Beruf und Freizeit in so einem Job unter einen Hut bringen kann. Dies war ein gelungener Abschluss des intensiven Opern-Wochenendes, in dem die Studienkompass-Stipendiatinnen und Stipendiaten nicht nur jede Menge über die Menschen und ihre Arbeit an der Oper erfahren haben, sondern auch viele Hintergrundinformationen über das Opernhaus und die Geschichte des Musiktheaters.


Mehr zum opernKompass 2019 könnt ihr hier nachlesen.