Infos

Zusätzliche Workshops im Studienkompass

Geschrieben am 27.09.2019
von Pia Faustmann


Der Studienkompass bietet zusätzliche Workshops zu den Themen Gründung, Mathe und Musiktheater an. Diese finden regelmäßig für 20-25 Teilnehmende aus allen Studienkompass-Regionen statt und sind eine tolle Chance, sich intensiv mit einem Thema zu beschäftigen und Leute aus ganz Deutschland kennenzulernen. Wir informieren dich rechtzeitig über die Termine, sodass du dich dafür bewerben kannst. 

 



Der opernKompass


Beim opernKompass können 20 S-Teilnehmende ein Wochenende lang Oper hautnah erleben und einen Einblick in die verschiedenen Abteilungen eines Opernhauses erhalten. Vor und hinter dem Vorhang erfährst du mehr über künstlerische Arbeitsprozesse, Abläufe und Zuständigkeiten im Musiktheater und tauschst dich mit Dramaturg*innen, Sänger*innen, Musiker*innen und weiteren Mitarbeitenden über ihren Beruf und ihren Karriereweg aus. Ebenso hast du die Gelegenheit, praktisch einzutauchen und dich bei theaterpädagogischen Einheiten im Entwickeln von Szenen, Singen, Tanzen und Schauspielern auszuprobieren. Der Workshop wurde 2015 auf Initiative der Deutsche Bank Stiftung ins Leben gerufen und ist eine tolle Gelegenheit, neue Berufsfelder zu erkunden oder sich mit dem Musiktheater vertraut zu machen.

 



Der entrepreneurshipKompass


Beim entrepreneurshipKompass, den der Studienkompass gemeinsam mit der Karl Schlecht Stiftung umsetzt, erhältst du Einblick in die Welt von Gründung und unternehmerischem Denken. Wie entwickle ich eine kreative Geschäftsidee für ein (soziales) Start-Up? Was bedeutet „Entrepreneurship“? Was macht eine Unternehmer*innenpersönlichkeit aus? Welche unternehmerische und gesellschaftliche Verantwortung bringt eine Gründung mit sich? Wie kann ich erfahren, ob diese Themen hilfreich und wichtig sind für meine persönliche Zukunftsplanung? Mit diesen und vielen weiteren Fragen können sich 25 Teilnehmende bei diesem besonderen Workshop beschäftigen.

Weitere Informationen rund um das Thema Gründung findest du hier

 



Der matheKompass


Woher weiß ein Eisfabrikant, wie viel Eiscreme er jeden Tag produzieren muss? Kann man die Ausbreitung von Krankheiten vorhersagen? Wie sieht ein optimal auf die Bedürfnisse der Bevölkerung abgestimmter Busfahrplan aus? Für diese und ähnliche Fragen können mithilfe mathematischer Modelle und Werkzeuge Lösungen entwickelt werden. In der Naturwissenschaft, Technik sowie u.a. auch in den Geistes- und Sozialwissenschaften sind mathematische Modelle sehr verbreitet und wichtig. Der Workshop matheKompass, der zusammen mit der aim - Akademie für Innovative Bildung und Management umgesetzt wird, bietet 20 Teilnehmenden die Gelegenheit, die Vielfalt der mathematischen Anwendungsgebiete kennenzulernen und diese mit der eigenen Studien- und Berufswahl in Verbindung zu setzen.