Feedback-Methoden

Geschrieben am 13.11.2020
von Iza Witkowska

Veranstaltungen und Regionaltreffen können zum Abschluss durch ein Feedback ausgewertet werden. So lässt sich erkennen, was die Teilnehmenden mitnehmen und was gegebenenfalls noch verbessert werden kann. Im Vorhinein sollte sich die Gruppe einigen, wie sie einander Feedback geben möchte. Auch im persönlichen Gespräch mit Teilnehmenden ist es hilfreich, diese Regeln zu berücksichtigen.

Feedback ist hilfreich, wenn es …

  • … sich auf das konkrete Verhalten bezieht.
  • … zu weiteren Versuchen einlädt und ermutigt.
  • … klar und treffend formuliert ist.
  • … partnerschaftlich ist.
  • … als persönliche Meinung der Feedbackgebenden formuliert ist.

Feedback ist verletzend, wenn es …

  • … den Charakter im Allgemeinen verurteilt.
  • … nur „runterputzt“ und entmutigt.
  • … nur vage und verschwommen ist.
  • … von oben herab kommt.
  • … es so klingt, als sei das die Meinung aller.

Je nach Situation ist es sinnvoll unterschiedliche Feedbackmethoden zu nutzen. 

Die Methoden zur Auswertung vom Treffen findet ihr hier.  Zu Feedback zur persönlichen Entwicklung geht es hier lang.