Remote Work



Remote Work bezeichnet das Arbeiten von einem beliebigen Ort aus. Meist reichen W-Lan und Laptop und der Arbeitsplatz ist fertig. Diese Form der Arbeit entwickelt sich zum Mega-Trend.


Vorteile

Für viele Menschen ist diese Form des Arbeitens attraktiv: Man kann seinen Arbeitsalltag ortsunabhängig und flexibel gestalten. Die sogenannten „Remote Worker“ beschreiben dieses Umfeld als gewinnbringend und motivierend. Weitere Vorteile sind das Wegfallen des Arbeitswegs und damit auch eine geringere Belastung der Umwelt durch z. B. Autoverkehr. Die eingesparte Zeit kann beispielsweise für Sport oder andere Hobbies verwendet werden. Darüber hinaus ermöglicht Remote Work auch eine familienfreundliche individuelle Arbeitszeitgestaltung. Auch für die Arbeitgebenden birgt Remote Work viele Vorteile: So haben Wissenschaftler nachgewiesen, dass sie Produktivität steigert, da Ablenkungen durch Kolleginnen und Kollegen sowie Meetings wegfallen. Auch spart der mobile Arbeitsplatz enorm viele Kosten z.B. für Infrastruktur und Energie.


Nachteile

Es gibt auch Nachteile bei Remote Work. So müssen die Kosten die die Arbeitgebenden für die Infrastruktur sparen (Heizung, Wasser, Energie) selbst übernommen werden. Außerdem führt das Arbeiten im mobilen Büro dazu, dass der Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen wegfällt. Remote Worker müssen stärker daran arbeiten, ihre sozialen Kontakte aufrecht zu erhalten – das gelingt manchen leichter als anderen. Dies gilt auch für den reibungslosen Informationsfluss. Wenn Flurfunk und kurze Absprachen in der Teeküche entfallen, müssen andere Austauschformen gefunden werden. Hierfür gibt es zahlreiche Kollaborationstools, die eigenständig genutzt werden müssen. Wer remote arbeitet muss außerdem sein Zeitmanagement gut im Griff haben: Durch das Wegfallen des äußeren Rahmens wie Büro und Arbeitszeiten fällt es schwerer, sich zur Arbeit zu motivieren bzw. werden die Arbeitszeiten mit dem Privatleben vermischt, dass es keinen Feierabend mehr gibt.


Berufsbilder

Es lohnt sich genau zu überlegen, ob Remote Work zu einem passt. Und natürlich können längst nicht alle Berufe mobil erledigt werden. Remote Work bietet sich an für Berufe, in denen man überwiegend am Computer oder Telefon arbeitet und Texte oder Programme schreibt, Designs entwirft und telefoniert. Dazu zählen z.B. Übersetzerin/Übersetzer, Lektorin/Lektor, Webdesignerin/Webdesigner, Entwicklerin/Entwickler, Blogger, Buchhalterin/Buchhalter, Autorin/Autor, Journalistin/Journalist, Content Creator, Beraterin/Berater, Fotografin/Fotograf, Videografin/Videograf, Kundensupport.