Selbsteinschätzungstests zur Studien- und Berufswahl

Im Internet sind eine Vielzahl an Selbsteinschätzungstests zur Studien- und Berufswahl zu finden. Viele davon versprechen Antworten auf die großen Fragen: Abi - was dann? Welcher Beruf, welche Ausbildung oder welches Studienfach passt zu mir? In der Tat können sie bei der Selbsteinschätzung und als Entscheidungshilfe dienen. Man sollte den Ergebnissen jedoch nicht blind vertrauen, sondern sie stets kritisch hinterfragen, denn solche Tests haben ihre Grenzen, auch wenn sie nach streng wissenschaftlichen Methoden erstellt und getestet werden sollten. Es empfiehlt sich, die Ergebnisse mit einer Studienberaterin oder einem Studienberater durchzusprechen. Die Erwartungen und Inhalte eines Studienganges können so verglichen und eventuelle Wissenslücken aufgedeckt werden. In der App findest du eine Auswahl verschiedener Testangebote sowohl zur Studien- als auch zur Berufsausbildung.

Interessenscheck von EINSTIEG

Der Interessenscheck verrät dir, welche deiner beruflichen Interessen besonders ausgeprägt sind. Zusätzlich zum Testergebnis bekommst du eine Liste von Ausbildungsplätzen und Studiengängen, die zu deinen Interessen passen.

Berufswahltest von Azubi & Azubine

Dieser Berufswahltest ist für alle Schulabgänger konzipiert. Egal, ob du einen Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder das (Fach-) Abitur hast: Bei deinem Ergebnis siehst du, welche Berufe für dich in Frage kommen und auf welchem Ausbildungsweg du den Berufsabschluss erreichen kannst.

Berufsprofiling für Schülerinnen und Schüler

Dieser wissenschaftliche Online-Test deckt deine Stärken auf und sagt dir, in welchem Beruf oder Studium du sie erfolgreich einsetzen kannst. Denn eines ist sicher: Deine Noten allein zeigen nicht dein gesamtes Potenzial auf. Finde heraus, was wirklich in dir steckt!

Selbsterkundungstool zur Berufsausbildung

Du hast noch keine Ahnung, was du werden willst? Den richtigen Beruf zu finden ist gar nicht so einfach. Mit dem Selbsterkundungstool der Bundesagentur für Arbeit kannst du einschätzen, wo deine Stärken und Schwächen liegen. Und du erfährst, wo deine Interessen gefragt sind.

Ausbildungsdauer und Voraussetzungen

Die Dauer einer Berufsausbildung im Dualen System variiert je nach gewähltem Beruf zwischen zwei und drei Jahren. In einigen Fällen kann sie auch dreieinhalb Jahre betragen. Für den Zugang zur Berufsausbildung im dualen System bestehen formal keine Zugangsvoraussetzungen; die Berufsausbildung im dualen System steht grundsätzlich allen offen. Die Mehrzahl der Auszubildenden verfügt bei Ausbildungseintritt jedoch über den Mittleren Schulabschluss oder sogar über eine Hochschulzugangsberechtigung.

Wann soll ich mich um einen Ausbildungsplatz bewerben?

Generell gilt: Die meisten betrieblichen bzw. dualen Ausbildungen beginnen im August oder September. Du hast also entweder am 1. August oder 1. September den ersten Arbeitstag deiner Ausbildung. Die meisten Unternehmen suchen ihre Auszubildenden aber bereits ein Jahr früher.